Der Verein „Kinder haben Rechte“ wurde 1998 von einer Gruppe von Jugendhilfefachleuten gegründet. Engagierte Sozialpädagogen, Juristen und in der Jugendhilfe erfahrene Menschen setzen sich für eine kinderfreundliche Gesellschaft ein. Kinder sollen nicht als Noch-nicht-Erwachsene gesehen werden, sondern als gleichwertige Mitglieder unserer Gesellschaft. Ziel des Vereins ist es, auf der Basis der UN–Kinderrechtskonvention, Kindern und Jugendlichen mehr Chancengleichheit und Partizipation innerhalb unserer Gesellschaft zu ermöglichen.
Zur Umsetzung dieser Aufgaben setzt sich der Verein „Kinder haben Rechte“ e.V. Reutlingen/Tübingen unter anderem dafür ein, dass
Kinder, Jugendliche und Eltern über ihre Rechte informiert und bei der Durchsetzung dieser Rechte ombudsschaftlich unterstützt werden;
Kinder und Jugendliche, die in Einrichtungen der Jugendhilfe leben über ihre Rechte informiert und ihnen angemessene Beteiligungs- und Beschwerdemöglichkeiten eingeräumt werden;
Kinder und Jugendliche in Verfahren vor dem Familiengericht qualifizierte Personen als Verfahrensbeistand bzw. „Anwalt des Kindes“ erhalten;
Kinder und Jugendliche, deren Eltern das Sorgerecht entzogen wurde, geeignete und persönliche Einzelvormünder erhalten.
Schulen, soziale Einrichtungen und andere Multiplikatoren über Kinderrechte in Form von Seminaren und Fortbildungen informiert werden.

Hier finden Sie unseren Flyer:>>>

 
   

Der Vorstand

 
   

Hans-Peter Häußermann, Vorsitzender | Sigrun Häußermann, stellvertretende Vorsitzende | Sabine Spiegel, Kassiererin

 
 
   

Wir beraten in den Landkreisen Reutlingen und Tübingen. Alle Ombudsstellen des Landes Baden-Württemberg finden Sie >>>hier<<<    
Logo Ombudschaft Jugenhilfe BW



Hinweis: Aus Gründen der Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer alle Geschlechter (m/w/d) im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 
 
   

BESCHWERDE ?!

Sie haben uns als Ombudsstelle für Ihr Anliegen in Anspruch genommen. Wir haben uns bemüht Ihr Anliegen ernst zu nehmen und gemeinsam mit Ihnen eine Lösung zu finden.

Wenn Sie nun den Eindruck haben,

·       dass Sie nicht respektiert wurden,

·       dass wir uns Ihnen gegenüber falsch verhalten haben,

·       dass wir Sie nicht gut begleitet haben,

tut uns dies sehr leid.

Bitte geben Sie uns eine Rückmeldung. Sollte das - aus welchen Gründen auch immer - nicht möglich sein, können Sie sich an den Verein zur Förderung von Ombudschaft in Baden Württemberg wenden. Dort stehen Ihnen kompetente Ansprechpartner*innen zur Verfügung. Diese werden Sie beraten, wie Sie den Konflikt mit uns klären können.

Kontakt zum Verein zur Förderung von Ombudschaft in Baden-Württemberg e.V.

E-Mail:

ombudsschaft-bw@posteo.de

Außerdem können Sie sich auch an die Bürgerbeauftragte des Landes Baden-Württemberg wenden:

Bea Böhlen

Bürgerbeauftragte des

Landes Baden-Württemberg

Haus des Landtags

Konrad-Adenauer-Str. 3

70173 Stuttgart

Tel.: 0711 137765-31

Fax: 0711 137765-59

Mail: beate.boehlen@buergerbeauftragte.bwl.de

Web: www.buergerbeauftragte-bw.de

 
 
background